Ungelegte Eier

Diesmal ein kleiner Beitrag außerhalb des Update-Rahmens. Bereits seit der Kinderwunschzeit habe ich mir zu einem Thema Gedanken gemacht, dass aus meiner Sicht in Deutschland noch viel zu kurz kommt: Stoffwindeln.

Derzeit habe ich mir fest vorgenommen mit Stoffwindeln zu wickeln und sauge momentan alle Informationen auf, die ich im Netz finden kann. Besonders gut gefallen hat mir bisher der YouTube-Channel NewMamasWorld. Es gibt aber auch ganz viele andere tolle Seiten und aus allen zusammen ergibt sich ein echt erschlagender Wust an Informationen, die ich an dieser Stelle auch nicht besser aufdröseln könnte.

Was bewegt mich dazu diesen Weg gehen zu wollen?

Zum einen diese Dokumentation zum Thema Wegwerfwindeln. Sie fasst auch gut die Gedanken zusammen, die ich mir im Vorfeld bereits zu dem Thema gemacht hatte.

Welche Bedenken habe ich gegenüber meinem eigenen Vorhaben?

  • Unterschätze ich vielleicht den Arbeitsaufwand?
  • Kann ich aus den vielen Methoden die eine für uns herauspicken?
  • Investiere ich viel* Geld in eine Erstausstattung für Stoffwindeln und bin am Ende doch unzufrieden?
  • Finde ich eine Tagesmutter/Kita, die mich in meinem Vorhaben unterstützt?
  • Kann und will ich mich immer wieder gegenüber Skeptikern erklären?

* Zum Thema „viel Geld“: Auf Dauer (vor allem bei Nutzung der Windeln für mehrere Kinder) spart das Wickeln mit Stoff sogar Geld. Aber die Erstanschaffung ist natürlich teurer als einmal in der Drogerie ins Windelregal zu greifen.

Wie könnte das Stoffwindelsystem für uns aussehen?

Mein Plan sieht so aus, dass wir in den ersten Wochen (oder sogar Monaten?) tatsächlich erst einmal zu Wegwerfwindeln greifen, bis unser Kind in die OneSize-Windeln, bzw. in die Windelgröße 1 passt. Wir wollen einfach kein Geld für die Neugeborenen(stoff-)windeln ausgeben, die nur kurze Zeit passen und vielleicht erleichtert das auch den Einstieg in den neuen Familienalltag.
Sobald die ersten Windeln passen, habe ich mich für das System gefaltete Mullwindel + Überhose entschieden. Eventuell werde ich auch mal diese italienischen Bindewindeln oder Prefolds ausprobieren. Irgendwie sagen mir All-In-Ones und All-in-Twos (schreibt man das so?) nicht zu. Außerdem habe ich irgendwo auf einer der vielen Seiten gelesen, dass die guten alten Mullwindeln sowieso die beste Saugkraft haben. Und günstig sind sie auch.

Welche Erstanschaffungen plane ich ein (speziell für das Wickeln mit Stoff)?

Wie ihr wisst, bin ich noch vollkommen wickelunerfahren und muss diese Erstaustattung dann selbst einmal austesten im Hinblick auf Vollständigkeit. Ich halte euch sicherlich auf dem Laufenden, wenn ich mehr Erfahrungen als „Stoffwindel-Mama“ gesammelt habe. Vielleicht habt ihr ja noch den einen oder anderen Tipp?

Ich freue mich jedenfalls schon auf das Shoppen – ich bin jetzt schon verliebt in die schönen Modelle und bin sehr gespannt, wie dann letztendlich alles läuft.

Zum Schluss entschuldige ich mich noch für die vielen, vielen Links. Ich denke aber, dass andere Menschen die Begriffe schon viel besser erklärt haben, als ich es könnte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s